Sammelgebiete

Hallo! Schön, dass Sie zu meiner Homepage gefunden haben! Ich denke, dass Sie wahrscheinlich an Philatelie interessiert sind, da dieses in der Domain steht. Dann sind Sie hier richtig.

Wie Sie schell merken werden dreht sich (fast) alles um die USA. Ein großer Teil um die Seeposten (bis 1941) und um die Canal Zone. Eine Ausnahme ist die HAPAG. Wenn man von der "Deutsch Amerikanischen Seepost/US German Seapost" absieht, an der sie beteiligt war.

Aber mit der HAPAG fing alles an - ich bin ja Hamburger - und daraus folgte die "US German Seapost". Das erweiterte ich nach einiger Zeit auf alle US Seeposten. Und es entstand ein größeres Interesse an der Canal Zone.

Wenn Sie sich hier durchklicken, werden Sie, so hoffe ich, doch das Eine oder Andere Interessante entdecken.
Ich wünsche Ihnen dabei viel Vergnügen!
Ein Ozean-Brief, gestempelt am 02. Juli 1914 in Hoboken, N. J., von der Strecke Hamburg/Bremen - New York. Die Schiffe besaßen damals die ersten Funkanlagen. Damit wurden Briefe in die Heimat an ein entgegen kommendes Schiff gefunkt, dort aufgeschrieben, in einen besonderen Briefumschlag gesteckt und im Zielhafen an Land gegeben. Das war bei diesem Brief Hoboken, N.J., wo die Piers der Transatlantikschiffe lagen.
Dieser Brief wurde entweder von dem Schiff der HAPAG „Kaiserin Auguste Victoria“, oder von dem Schiff des NDL „Kronprinzessin Cecilie“ an Land gegeben, welche beide an diesem Tag New York erreichten. Gesendet wurde diese Mitteilung wahrscheinlich vom Schiff des NDL „Kaiser Wilhelm der Große“. Dieses war das einzige Schiff, welches von HAPAG und NDL den beiden Schiffen entgegen kam.
Auf der Rückseite sind einmal ein Stempel des HUDSON TERMINALS in NEW YORK vom 02. Juli 1914, und ein Bahnpoststempel der Linie PITTSBURGH & ST. LOUIS vom 03. Juli 1914, Zug Nr. 31, abgeschlagen.
Copyright Jürgen Kuseler 2021